Ernährungseinheiten

Den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern werden im Rahmen des Sachunterrichtes die Grundlagen einer ausgewogenen Ernährung sowie der Zusammenhang zwischen ausgewogener Ernährung und Bewegung vermittelt. Aber auch Themen wie ernährungsbedingte Krankheiten werden kindgerecht und praxisbezogen erarbeitet. Die Unterrichtsmaterialien sind abgestimmt mit dem Lehrplan des Fachs Sachunterricht „Bereich: Natur und Leben, Schwerpunkt: Körper, Sinne, Ernährung und Gesundheit“. Entsprechend der Lernvorgaben erklären die Schülerinnen und Schüler Bau und Grundfunktionen des menschlichen Körpers im Hinblick auf die Verdauung sowie Grundsätze der ausgewogenen Ernährung und gesunden Lebensführung. Auch formulieren sie Regeln und Tipps für eine gesunde Lebensführung. Neben anschaulichen Erklärungen, Übungen und Aufgaben zum Verständnis werden kleine Experimente durchgeführt und die Kinder ermuntert, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers und seiner Bedürfnisse wird spielerisch gefördert und dadurch Wissen vermittelt. Auch der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten wird den Kindern durch den aid-Ernährungsführerschein (Hrsg. aid infodienst e.V.) nahegebracht, der bundesweit als wirksames und empfehlenswertes Konzept zur Ernährungsbildung anerkannt ist. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ausbildungsganges „Diätassistenz“ der Kaiserswerther Diakonie geben in den Schulen ihr Wissen weiter und bereiten mit den Schülerinnen und Schülern knackige Salate, frische Obstsalate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine Gerichte zu.